Familie

12. November 2017
Familie

12 Bilder im November 2017 | #12von12

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Mehr Bilder dieses Tages von Bloggern aller Richtungen findet ihr bei Draußen nur Kännchen. Der Beitrag 12 Bilder im November 2017 | #12von12 erschien zuerst auf Kerstin und das Chaos.
07. November 2017
Familie

Nähen: Pullis mit Wendepailletten fix verschönern

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Unsere Kinder tragen ziemlich viele Kleidungsstücke, die sie aus der Verwandtschaft geerbt haben. Oder auch von den Zwillingen der Murmelmama. <3 Manche geerbten Kleidungsstücke sind aber nicht mehr so taufrisch oder gefallen nicht.
05. November 2017
Familie

zuckersüße Kekse und glitzernde Pailletten #WiB 45/2017

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Wir hatten dieses Wochenende keine aufregenden Pläne und haben uns alle ein wenig treiben lassen. Wobei: Das stimmt nicht ganz! Die Zwillinge hatten sogar sehr große Pläne, denn sie hatten eine Einladung zum Kindergeburtstag. Und ich muss euch sagen, es scheint keine wichtigeren Events im Veranstaltungskalender Vierjähriger zu geben. Der Samstagvormittag plätschert nach dem Frühstück so vor sich hin.
03. November 2017
Familie

Die Woche danach | Freitagslieblinge vom 03.11.2017

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Ich habe schon während des letzten Monats immer wieder überlegt, ob es sich irgendwann relativieren wird oder wird es am Ende eine Zeit davor und eine danach geben? Eine unbeschwerte Zeit vor dem Zusammenbruch, in der man die eigene Gesundheit noch als Selbstverständlichkeit an sah.
02. November 2017
Familie

Wie geht es weiter? Ein langer ungewisser Weg…

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
2017 war bisher ein ziemliches Arschloch und der vergangene Monat Oktober erst recht. Der Oktober 2017 war quasi die Mutter aller Arschlöcher. Jetzt ist November. Ich bin wieder zu Hause bei meinen Lieben.
18. Oktober 2017
Familie

Ich bin nicht immer stark.

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Ich bin nicht immer stark, mutig und optimistisch. Jetzt gerade bin ich überhaupt nicht stark. Ich sitze hier und denke: Das ist alles zuviel. Das ertrag ich nicht. Ich halte das nicht aus.
15. Oktober 2017
Familie

von Seifenblasen und leisen Tönen #WiB 41/2017

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Die letzten beiden Wochenenden war ich ziemlich einsam. Denn ich habe sie allein verbracht. Im Krankenhaus. Genauer gesagt in zwei verschiedenen Krankenhäusern. Was aber in Sachen Einsamkeit keinen rechten Unterschied macht. „Mama, ich bin schrecklich fröhlich, dass du wieder zu Hause bist,“ steht da.
27. September 2017
Familie

Zwillinge: ein Jahr Kindergarten | gemeinsam statt getrennt

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Die Sommerferien sind jetzt schon eine Weile vorbei und der Kindergarten-Alltag hat wieder begonnen. Endlich! Wurde aber auch Zeit! 😀 Die Zwillinge gehen jetzt seit genau einem Jahr gemeinsam in den Kindergarten und ich dachte, ich schreibe euch ein klein wenig über unsere Erfahrungen. Zwillinge: gemeinsam oder getrennt in den Kindergarten? Es gibt da ja ganz unterschiedliche Wege und Überlegungen, ob man seine Zwillinge gemeinsam in die gleiche Kindergartengruppe gibt oder sie trennt.
24. September 2017
Familie

Kuchen-Klassiker aus Omas Küche: Der Marmorkuchen

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Früher, also in diesem Leben vorher, diesem Leben als Kinderlose, damals eben, damals habe ich ständig gebacken. Ich liebe Kuchen. Ich esse ihn verdammt gerne und ich backe verdammt gerne. Ich habe das mit den Fertigkuchen und Backmischungen, den Tiefkühltorten und Gedöns nie verstanden! Ist doch kein Ding auch mal gleich vier Torten fix selbst zu produzieren und macht doch auch noch Spaß!
19. September 2017
Familie

So richtig entspannt und gemütlich! NICHT!

Kerstin auf Kerstin und das Chaos:
Heute lassen wir es ruhig angehen, dachte ich gestern. An einem Montag. Ich weckte gerade den Krümel aus seinem Mittagsschlaf, um die Zwillinge vom Kindergarten abzuholen. Entspannt und gemütlich. Das muss doch möglich sein, oder? Unser Wochenende war unaufgeregt, aber mir war mal wieder so richtig bewusst geworden, dass es die Antithese von gemütlich war. Geht gemütlich mit drei kleinen Kindern überhaupt? Ich wollte es versuchen.