Kunst

07. August 2022
Kunst

#Herbarium Tagebuch | 13

auf Kunst || Marlies Blauth:
Protestantisch-prächtige Insel: der „Dom“ von Rheydt „Dahin müssen Sie unbedingt auch noch“, hatte mir der freundliche Kirchenführer in Essen-Werden geraten. Na klar, die Hauptkirche Rheydt habe ich schon lange auf meinem Zettel.
31. Juli 2022
Kunst

Lesung im Kulturladen Hörde

auf Kunst || Marlies Blauth:
Lesung im Kulturladen Hörde: Bilder aus Kohlenstaub. Lyrik und kurze Prosa70 Minuten Lesezeit mit anschließendem Gespräch, ganz ohne Pause. Viele, viele Gedichte. Und das ist anstrengend, auch zum Anhören. Umso mehr erfreut mich – immer noch –, dass ich vor einem still-konzentrierten Publikum lesen durfte, das im übrigen zum Schluss mit positiven Reaktionen nicht sparte.
24. Juli 2022
Kunst

Ausstellungsbeteiligung: Städt. Galerie Torhaus Rombergpark

auf Kunst || Marlies Blauth:
meine beiden Bilder Halde (o.) und Ruhrtal, Kohlestaub auf Leinwand, je 40 cm x 80 cm RAUM — ZEIT — KAPSEL Eine Ausstellung der Dortmunder Gruppe 24. Juli – 14.
20. Juli 2022
Kunst

Gedicht [Phloxzeit]

auf Kunst || Marlies Blauth:
Phloxzeit wo man hinblickt Wolken aus kühlem Pastell Flammenblumen wollen kein Feuer sein doch sie löschen sich aus verbleichen weiß fast wie Asche Text und Fotos © Marlies Blauth
11. Juli 2022
Kunst

#Herbarium Tagebuch | 12

auf Kunst || Marlies Blauth:
Von 77 Engeln beschützt: die Evangelische Kirche Essen-Werden Seit dem Jahr 2000 ist sie jeden Samstag von 11 bis 13 Uhr geöffnet, erfahre ich, und so wird es ein Samstagvormittagsausflug für mich.
11. Juli 2022
Kunst

Herzliche Einladung zur Lesung!

auf Kunst || Marlies Blauth:
Freitag, 29. Juli 2022 19.30 Uhr Lyrik und kurze Prosa Kulturladen Hörde Alfred-Trappen-Str. 17 44263 Dortmund (-Hörde) Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen
06. Juli 2022
Kunst

#Herbarium Tagebuch | 11

auf Kunst || Marlies Blauth:
#Herbarium Tagebuch | 11 Kurzbesuch: Christuskirche Hagen-Eilpe Nach einer Vernissage in der Hagenring-Galerie (Eilper Straße 71 – 75) muss ich mir unbedingt noch ein Eis in der Kuhbarkaufen – was mich wiederum eine Weile in Eilpe festhält, denn mit dem Eis kann ich in keinen Bus steigen.
30. Juni 2022
Kunst

#Herbarium Tagebuch | 10

auf Kunst || Marlies Blauth:
Eine Kirche voller Schneckenformen: überbordender Jugendstil Die Lutherkirche in WiesbadenViele Male bin ich mit dem Bus, aus Schlangenbad kommend, an dieser Kirche vorbeigefahren – und ahnte nicht, dass sie einmal für eins meiner Projekte geradezu ein Highlight sein würde.
26. Juni 2022
Kunst

Kleines Gedicht

auf Kunst || Marlies Blauth:
🦟Die Kriebelmücke Gisela – was das für eine fiese war! Sie biss mir gestern, frech und klein, eine Wunde in mein Bein und träufelte ihr Gift hinein. Gisela, muss das denn sein?
17. Juni 2022
Kunst

#Herbarium Tagebuch | 9

auf Kunst || Marlies Blauth:
Zwischen Historismus und Jugendstil: paradiesisch viele Formen und Farben – die Lutherkirche in Dortmund-AsselnHeute ist der Begriff Vielfaltin aller Munde (ob wir bei den Menschen auch wirklich vielfältige Biografien, Lebensformen, Ansichten etc.

Nächste Seite